Blackberry PRIV Android Sliderhandy mit ausziehbarer Tastatur

  • blackberry-priv-slider

blackberry-priv-slider

Seit heute ist es nun offiziell vorbestellbar, das neue Blackberry PRIV.

„BlackBerry?“ werden sich viele fragen, denn bisher waren die Produkte dieses Herstellers sehr „speziell“ und überwiegend für die eingeschworene Fangemeinde interessant. Doch mit dem PRIV ist BlackBerry neue Wege gegangen, nicht nur das es das erste Android-Handy aus dem Hause BlackBerry ist, es hat noch viele weitere interessante Features zu bieten.

Klassisches BlackBerry, doch nicht so klassisch

Für die meisten ist ein BlackBerry durch seine dominante Tastatur bekannt, einige böse Zungen bezeichnen sie auch als „Taschenrechner“. Für die meisten Handyuser jedoch keine ästhetische Schönheit und somit nicht sehr begehrt bei der breiten Masse.

blackberry-priv-frontansichtNun hat es BlackBerry geschafft beide Welten zu verbinden, es gibt nachwievor eine Tastatur, jedoch in Form eines Slider-Handys. Die Tastatur erscheint bei Bedarf und verschwindet genauso schnell wieder, wenn sie nicht mehr benötigt wird.

Das war aber auch schon das einzig „klassische“ an dem Gerät, denn bei der Form des PRIV zeigt sich BlackBerry besonders aktuell, es besitzt ein gewölbtes Display, ähnlich dem Samsung S6 Edge und ist zu dem besonders schlank im Design. Ansonsten ist die Form schlicht und edel gehalten, womit es mit seinen Vorgängern nichts mehr gemein hat.

Optisch ist es jedenfalls ein gelungenes Smartphone, das definitiv in die Klasse der hochwertigen HighEnd-Geräte gehört, nicht nur vom Aussehen, sondern auch von den inneren (technischen) Werten.

Technik Up2Date

Wenn man sich die „Innereien“ des PRIV anschaut, erkennt man sofort, in welcher Liga BlackBerry mit ihrem Gerät spielen wollen, ganz klar HighEnd. Es gibt zwar kein spezielles Merkmal, was sich nun überragend vom Wettbewerb absetzt, jedoch fehlt auch nichts und Schwächen leistet sich das PRIV auch nicht. Es hat von allem ausreichend vorhanden. blackberry-priv-seitenansicht

Es wurde ein 3.410 mAh Akku verbaut (lediglich das Sony Xperia Z5 Premium hat mit 3.430 mAh ein etwas stärkeres), das gem. BlackBerry, unter Belastung, 25 Stunden schafft. Die verbaute Kamera bietet 18 MP mit einem Dualflash und ist somit am oberen Ende der derzeit aktuellen Geräte (Xperia Z5 hat 23 MP, das iPhone 6S hingegen nur 12 MP) angesiedelt.

In puncto erweiterbaren Speicherplatz übetrifft das PRIV jedoch alle anderen. Während bei einigen überhaupt kein microSD vorhanden ist bzw. unterstützt wird, ist bei den meisten schon bei 32 GB schluss, wenige kommen noch auf bis zu 128 GB Speicher (Galaxy Edge+ sowie iPhone 6S Plus), das PRIV hingegen ist auf bis zu 2 TB erweiterbar.

Das Display des PRIV hat eine Größe von 5,4 Zoll (13,7 cm) was ein anständiges Format darstellt, nicht zu groß (Samsung Galaxy Edge hat 5,66 Zoll (14,4 cm)) und auch nicht zu klein (HTC One M9 hat 5,0 Zoll (12,7 cm)). Die entsprechende Auflösung von 1.440 x 2.560 Pixel (540 PPI) liefert eine standesgemäße Darstellung der Inhalte (lediglich das Xperia Z5 hat mit 2.160 x 3.840 Pixel eine höhere Auflösung zu bieten).

Fazit

Das neue BlackBerry PRIV braucht sich definitiv nicht zu verstecken. Optisch eine elegante Schönheit mit technischen Werten, die überzeugen. Wer schon immer ein brandaktuelles Handy gesucht hat, mit einem gewölbten Display ala Samsung Edge, jedoch die Vorzüge von echten Tasten zu schätzen weiß (die übliche Touchscreen-Tastatur ist selbstverständlich auch weiterhin verfügbar), für den gibt es nur eine Wahl: PRIV.

Jetzt vorbestellen:

Bildhinweis: Bildmaterial © 2015 by BlackBerry